Jacqueline Macaulay

Jacqueline Macaulay

Information

Acting age
39 - 44 years
Year of birth
1967
Size (in cm)
173
Eye color
green
Hair color
brown
Place of residence
Berlin
Cities I could work in
Berlin
Nationality
British
Languages
German: native-language
English: native-language
French: basic
dutch: native-language
Sport
Fencing (sport), Horse riding, Scuba diving
Dance
Tap dancing: medium
Afro dance: medium
Modern dance: medium
Profession
Actor

Vita entries

Awards

1995

"Beste Nachwuchsschauspielerin", BRD (Theater Heute)

1994

"Beste Nachwuchsschauspielerin", NRW

Training

Staatliche Schauspielschule, Stuttgart

Film

2014

REMAINDER

Omar Fast
2013

REDLAND

Christian Werner Kurzfilm
2011

DIE FEINEN UNTERSCHIEDE

Sylvie Michel
2010

AMEISEN GEHEN ANDERE WEGE

Caterina Deus
2007

DER VORLESER

Steven Daldry Gastauftritt

Television

2009

MEINE FAMILIE BRINGT MICH UM

Christiane Balthasar TV Channel: ZDF
2009

SOKO STUTTGART

Didi Danquardt TV Channel: ZDF
2009

BIS NICHTS MEHR BLEIBT

Niki Stein TV Channel: ARD
2008

WO DIE LIEBE HINFÄLLT

Sven Bohse TV Channel: ZDF
2007

POST MORTEM

Uwe Janson TV Channel: RTL
2007

DEADLINE

u.a. Thorsten Schmidt TV Channel: RTL Pilot und Serie
2007

OH TANNENBAUM

Matthias Tiefenbacher TV Channel: ARD
2006

POLIZEIRUF 110

Hendrik Handloegten TV Channel: ARD
2006

FRÜHER ODER SPÄTER

Ulrike Ribbek TV Channel: ZDF
2005

TYPISCH SOPHIE

Thomas Nennstiel
2003 – 2004

DIE ALBERTIS

Matthias Tiefenbacher, John Delbridge TV Channel: ZDF
2003

DIE CLEVEREN

u.a. Christiane Balthasar, Christine Hartmann TV Channel: RTL 4 Folgen
2002

DIE CLEVEREN- Born und die Frauen

Christiane Balthasar TV Channel: RTL
2001

Edel & Starck- Der Mantel des Schweigens

Dirk Regel TV Channel: Sat.1
2000

DER KÖNIG VOM BLOCK

Carolin Thummes
1999

KÜSTENWACHE- Das letzte Ufer

Dirk Regel TV Channel: ZDF
1999

UND MORGEN GEHT DIE SONNE WIEDER AUF

Johannes Fabrick
1998

IM NAMEN DES GESETZES

Dirk Regel TV Channel: RTL
1998

DIE CLEVEREN- KIller im Netz

Axel de Roche TV Channel: RTL
1996

PHILOSOPHIE HEUTE- DOPPELGÄNGER

Christina von Braun
1996

DER GROSSE KNALL

David Mouchtar-Samourai Theateraufzeichnung, Schauspiel Bonn
1996

DONNA ROSITA BLEIBT LEDIG

David Mouchtar-Samourai Theateraufzeichnung, Schauspiel Bonn
1996

DIE DREI

Bernhard Stephan
1995

ZWEI BRÜDER- Die Quirini-Affäre

Michael Braun

Theatre

2014

ZORN

Helmut Clemen Theatre: Kammerspiele Hamburg
2014

LA CAGE AU FOLLES

Bernd Mottl Theatre: Bar jeder Vernunft Berlin
2013 – 2014

ROSE BERND

Frank Hoffmann Theatre: Ruhrfestspiele Recklinghausen
2013

ROSE BERND

Frank Hoffmann Theatre: Ruhrfestspiele Recklinghausen
2013 – 2014

PICASSO VERSUS DALI

Frank Hoffmann Theatre: Théâtre National du Luxembourg/ Ruhrfestspiele Recklinghausen
2012

ABENDSCHAU

Frank Hoffmann Theatre: Ruhrfestspiele Recklinghausen
2011

DER AUFSTAND

Frank Hoffmann Theatre: Ruhrfestspiele Recklinghausen
2010 – 2014

FRAU MÜLLER MUSS WEG

Barbara Bürk Theatre: Staatsschauspiel Dresden
2010

ROBERT GUISKARD

Frank Hoffmann Theatre: Schauspielhaus Hamburg Ruhrfestspiele Recklinghausen
2010 – 2012

FRAU MÜLLER MUSS WEG

Barbara Bürk Theatre: Staatsschauspiel Dresden
2009

EIN TRAUMSPIEL

Frank Hoffmann Theatre: Ruhrfestpiele Recklinghausen
2009

LIEBEN SIE STRINDBERG

Frank Hoffmann Theatre: Ruhrfestspiele Recklinghausen
2009

DANTONS TOD

Petra-Louisa Meyer Theatre: Hans-Otto Theater Potsdam
2008

DER GOTT DES GEMETZELS

Bernd Mott Theatre: Hans Otto Theater, Potsdam
2008

DER GARDROBIER

David Mouchtar-Samourai Theatre: Theater Baden-Baden
2007

QUATO TASSO

Frank Hoffmann Theatre: Theater Ruhrfestspiele
2006

DER SICHERHEITSABSTAND

Petra Luisa Meyer Theatre: Hans-Otto Theater, Potsdam
2005

DIE GLÜCKLICHE REISE

Bernd Mott Theatre: Maxim Gorki Theater Berlin
2004

DIE DREIGROSCHENOPER

Johanna Schall
2003

DAS MASS DER DINGE

Uwe Eric Laufenberg
2002

GESPENSTER

Kazuko Watanabe
2002

WÖLFE UND SCHAFE

Volker Hesse
2002

ROMEO UND JULIA

Katharina Thalbach
2001

IMPRESSARIO VON SMYRNA

Ensemble-Projekt
2001

KOMÖDIE DER IRRUNGEN

Martin Duncan
2000

VIEL LÄRM UM NICHTS

Tim Supple
1999

EINZELGESPRÄCHE

Oliver Reese
1999

BERNARDA ALBAS HAUS

Erich Siedler
1998

VÄTER UND SÖHNE

Stephan Kimmig Theatre: Maxim Gorki Theater Berlin
1998

KATZE AUF DEM HEISSEN BLECHDACH

Johannes Lepper
1997 – 1998

MASS FÜR MASS

Uwe Eric Laufenberg Theatre: Deutsches Theater, Berlin
1997

EIN TRAUMSPIEL

Frank Hoffmann Theatre: Theatre National de Luxembourg
1996

DER GROSSE KNALL

David Mouchtar-Samourai Theatre: Schauspiel Bonn " Beste Ensemblearbeit NRW". Theatertreffen Berlin
1996

DONNA ROSITA

David Mouchtar-Samourai Theatre: Schauspiel Bonn
1996

MINNA VON BARNHELM

Uwe Eric Laufenberg Theatre: Schauspiel Bonn
1996 – 1997

HAMLET

Uwe Eric Laufenberg Theatre: Schauspielhaus Zürich
1996

EMILIA GALOTTI

Harald Clemen Theatre: Schauspiel Bonn
1995

6 PERSONEN SUCHEN...

Peter Löscher Theatre: Schauspiel Bonn
1995

OLEANA

Harald Clemen Theatre: Schauspiel Bonn
1994

KABALE UND LIEBE

Andras Fricsay Theatre: Schauspiel Bonn
1994

LEBEN WIE SCHWEINE

Barbara Bilabel Theatre: Schauspiel Bonn
1993

DER PELIKAN

Peter Löscher Theatre: Schauspiel Bonn
1990 – 1991

DIE RÄUBER

Albrecht Hirche Theatre: Stadttheater Luzern
1990 – 1991

LIEBELEI

Horst Siede Theatre: Stadttheater Luzern